Omnizorg

Omnizorg

Auftragsbeschreibung

In der Gemeinde Apeldoorn bestand Bedarf, die Belästigung durch Obdachlose und Suchtkranke in Apeldoorn weitestgehend zu unterbinden. Aus diesem Grund wurde eine europäische Ausschreibung zur Realisierung eines Zentrums für Obdachlose und Suchtkranke durchgeführt.

Lösung

Sicherheit steht bei Omnizorg an oberster Stelle. Das Zentrum für Obdachlose und Suchtkranke im Herzen Apeldoorns hatte nicht genug Kontrolle über eventuelle kriminelle Aktivitäten, die sich rund um das Gebäude abspielten. Ein digitales Kamerasystem (IP), das von hollander techniek installiert wurde, bot Abhilfe.
Bei diesem Projekt war hollander techniek nicht nur für die Sicherheitsmaßnahmen zuständig, sondern auch für die elektrotechnischen Installationen.
In einem späteren Stadium wurde das Kamerasystem erweitert, um die Aktivitäten rund um das Gebäude noch besser zu kontrollieren.
Die Polizei wollte eine bessere Observierung und effizientere Bilder. Zusammen mit einem Berater von DHV wurden zusätzliche IP-Kameras eingesetzt. An den bereits vorhandenen Kameras wurden Konverter angebracht, um die analogen Bilder in digitale Bilder umzuwandeln. Mithilfe der Software von Milestone kann man eine bestimmte Stelle nun präzise heranzoomen und einzelne Gegenstände vergrößern.

Reaktion des Kunden

„Es gibt hier Schwersuchtkranke, oftmals in Kombination mit psychiatrischen Krankheitsbildern, aber es gelingt uns, sie von der Straße fernzuhalten. Seit es Omnizorg gibt, sind in Apeldoorn keine Drogentodesfälle mehr vorgefallen. Das kann kein Zufall sein.“
Allerdings hatte das Zentrum nicht genug Kontrolle über die Geschehnisse im Innenhof. Wo es Drogen gibt, sind auch Dealer zu finden. „Mit dem Kamerasystem des Zentrums waren eventuelle kriminelle Handlung nicht scharf genug zu sehen“, erläutert Harm Jan Korthals Altes. Der Berater für soziale Sicherheit bei DHV ist bereits seit Beginn der Baupläne im Jahr am Omnizorg-Projekt beteiligt. „Die Polizei wollte eine bessere Observierung und effizientere Bilder zur anschließenden Betrachtung.“ Das Fachwissen von Installateur hollander techniek im Bereich der digitalen Kameratechnologie sollte Abhilfe schaffen.

Kontakt

 

Ralph Klerk
Webdeveloper
0347-722 051 

 Mail Ralph Klerk

Projektinfo

Auftraggeber:

Gemeente Apeldoorn

Durchlauf:

september 2006 - juni 2008

Adviseurs:

ABT en DHV

Ort:

Apeldoorn

Segment:

Gezondheidszorg

Diese Seite empfehlen: