Polderschöpfwerk Lovink

Lovink

Auftragsbeschreibung

Die Steuerung des Polderschöpfwerks Lovink war überholt und musste ersetzt werden. Die beiden Pumpen wurden in einem Raum zentral gesteuert. Für die Betriebssicherheit bedeutete dies ein erhebliches Risiko. Das elektrische Schöpfwerk Lovink entwässert mithilfe von zwei Pumpen den höher gelegenen Polder und wurde 1957 in Betrieb genommen.

Lösung

Hollander techniek hat als Hauptunternehmer die komplette überholte, elektrotechnische Steuerung der beiden Pumpen (Leistung von 660kW/3kV) des Polderschöpfwerks Lovink ersetzt. Durch diese neue Steuerung können die beiden Pumpen nun unabhängig voneinander gesteuert werden. Der Ausfall einer der beiden Pumpen hat demnach keine Auswirkungen mehr auf die andere. Zudem wurden die Mittelspannungsarbeiten selbstständig durchgeführt. Bei der Realisierung sollten die Pumpen weiter laufen. Das Ganze war gut vorbereitet, sodass der Umbau vor Ort innerhalb einer Woche erfolgen konnte.

Kontakt

 

Ralph Klerk
Webdeveloper
0347-722 051 

 Mail Ralph Klerk

Projektinfo

Auftraggeber:

Waterschap Zuiderzeeland

Durchlauf:

oktober 2009 – februari 2010

Ort:

Biddinghuizen

Segment:

Water

Diese Seite empfehlen: